Sie sind hier:

Tilmann Wick und das Celloensemble der unbegrenzten Möglichkeiten

Di, 10.12.2019, 20:00 - 22:00 Uhr

Sonderkonzert Celloensemble Cesthetik im Giebelsaal mit Werken von Barock (Bach bis Telemann), über Romantik (mit Popper, de Falla und Casals) bis hin zur Moderne, mit Piazzolla und Sollima sowie Filmmusiken (Tetris, Yesterday oder Apocalyptica) und weitere Überraschungshits.

Das Celloensemble Cesthetik entsprang einer Idee von Prof. Tilmann Wick, mit ehemaligen und aktuellen Cellostudent*innen seiner Klasse in Hannover, rein kammermusikalisch auf hohem technischem und künstlerischem Niveau zu musizieren. Oft werden Cellist*innen aus drei oder gar vier Kontinenten zusammengerufen, alle mit eindrucksvoller, individueller solistischer wie auch kammermusikalischer Laufbahn, für Konzerte mit großer musikalischer Bandbreite. So umfasst auch dieses Konzertprogramm Werke vom Barock (Bach bis Telemann), über die Romantik (mit Popper, de Falla und Casals) bis hin zur Moderne, mit Piazzolla und Sollima sowie Filmmusiken (Tetris, Yesterday oder Apocalyptica) und weitere Überraschungshits.

Eine Kulturveranstaltung der Stadt Nienburg in Kooperation mit Kirche im Dorf e.V. sowie mit Unterstützung der Sparkasse Nienburg

Veranstaltungsort
Nienburger Giebelsaal
Veranstaltungsinformationen
Eintritt:15,00 €/12,00 €, erm. 50%
Vorverkauf:Theaterkasse im Stadtkontor

19 12 10 Cestetik 2019_13 Personen_Foto T. Wick (002).jpg 19 12 10 Cestetik 2019_13 Personen_Foto T. Wick (002).jpg

Zurück

Infobereich

Frühjahrskonzerte